Carpe Diem - Magazin - Redaktionsbeiträge

Spanisch an der Fleischtheke

Einkaufen (fast) ohne Sprachprobleme. Lang ist es her. Zur Sättigung ging Mann in den Wald und kam mit Frischfleisch heim.

In der heutigen Zeit kämpfen wir höchstens noch um freie Parkplätze und Einkaufswagen im Supermarkt.

Aber wer eifrig und mit großem Können den Kochlöffel schwingt, muss nicht gleichermaßen sprachbegabt sein.

Erinnerst Du Dich noch an den letzten Besuch beim Metzger? Die Mimik und Zeichensprache zwischen Kunden und Metzger mag zwar funktionieren, aber besser wäre doch, wenn das Schnitzel, die Lammschulter oder das Eisbein beim spanischen Namen genannt wird.

Unser kleiner Sprachführer hilft Dir weiter…..

Bild Quelle: cdm archiv
PDF *download*