Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Der Planet Erde schreibt rote Zahlen

Die natürlichen Ressourcen, die dem Planeten Erde für das gesamte Jahr 2022 zur Verfügung stehen, sind am Donnerstag, dem 28. Juli, auch bekannt als Erdüberlastungstag, offiziell aufgebraucht.

Das ergaben Berechnungen des Global Footprint Networks mit Sitz in den USA und der Schweiz.

Das heißt, In den (bis zum Jahresende) verbleibenden 156 Tagen leben wir bei unserer Erde auf Pump. Und das bedeutet auch, dass der Planet für den Rest dieses Jahres rote Zahlen schreiben wird.

Natürlich haben nicht alle Länder den gleichen Energieverbrauch. Deutschland und auch Spanien hatten den Überlastungstag schon im Mai erreicht. Würden alle Länder so haushalten, wären rund drei Erden nötig!

Der diesjährige „Earth Overshoot Day“ ist im Vergleich zum vorigen Jahr früher datiert. 1970 überstieg der Verbrauch zum ersten Mal die vorhandenen Ressourcen, bis 2000 wanderte der Erdüberlastungstag bereits vom Dezember in den September.

Seit 2018 fällt der Tag auf Ende Juli – mit Ausnahme von 2020, als durch gedrosselte Wirtschaftsaktivitäten und Lockdown-Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie weniger Ressourcen verbraucht wurden…..

 

Bild Quelle: nasa

…..

Um Abhilfe zu schaffen hat Herr Segovia die Staats- und Regierungschefs der Welt aufgefordert, „dringend und mutig“ gegen diese Übernutzung natürlicher Ressourcen vorzugehen.

„Wir alle können dazu beitragen, das ökologische Defizit zu stoppen, indem wir in unserem täglichen Leben bessere Entscheidungen treffen“, schloss er.

Bild Quelle: nasa