Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Spanien brennt

Die Entwicklung der Brände in Spanien nimmt aufgrund einer weiteren „beispiellosen“ Hitzewelle zu.

Diese ist nur wenige Wochen nach der Anfang des Sommers aufgetreten setzt die gesamte Halbinsel sowie die Balearen einer extremen Brandgefahr aus.

Bisher wurden 33 Brände bekämpft: „14 aktive, 15 kontrollierte und 4 stabilisierte“.

So die Angaben der Rettungsdienste, der verschiedenen autonomen Gemeinschaften und der Generaldirektion für Zivilschutz.

Im Laufe des Vormittags wurden bereits zwei neue Ausbrüche in Mijas (Málaga) und in Navafría (Segovia) festgestellt. Der Zivilschutz hat 70 % seiner Ressourcen eingesetzt.

Die am 3. Juli – dem Datum des letzten Katastrophenschutzberichts – abgebrannte Waldfläche betrug 70.354 Hektar.

Das ist fast die gleiche Fläche wie im gesamten Jahr 2021 (75.548 Hektar), die als eine der schlimmsten der letzten fünf Jahre gilt.

Bild Quelle: elpais/es