Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Unbekanntes Mineral entdeckt

An den Hängen des Monte Ermelo in Pontevedra wurde ein bisher in keiner internationalen Datenbank registriertes Mineral identifiziert. Das auf den Namen Ermeloit getaufte Mineral wurde von Forschern des Bereichs Forschungsinfrastruktur der Universität von Santiago entdeckt.

Wie die Institution berichtet, wurde das erste Ermeloit-Fragment von José Carlos Rodríguez Vázquez, Moisés Núñez und Manuel Cerviño aufgespürt.

Seine Einsatzmöglichkeiten sind derzeot noch unbekannt.

Aufgrund seiner Größe (sehr klein), halten es die Forscher für schwierig es industriell zu nutzen.

Ermeloit, so betonen die USC-Experten, „ist ein Monohydrat-Aluminiumphosphat aus der Kieserit-Gruppe, das als monoklines C2/c kristallisiert“.

Sein Aussehen ist massiv, mikrokörnig und fast weiß im Ton. Sein Aussehen ist dafür verantwortlich, dass es bis jetzt in pegmatitischen Körpern unbemerkt geblieben ist. Zudem kann es mit anderen hellen Mineralien “leicht verwechselt” werden.

Um zu bestätigen, dass es sich um ein bisher unbekanntes Mineral handelt, führten die Forscher Einkristall- und Polykristall-Röntgenbeugungsanalysen durch. Dabei setzten sie kalorimetrische Techniken, Röntgenfluoreszenzspektrometrie, Raman-Spektroskopie und eine Rietveld-Analyse ein.

Hinzu kam die „EPMA“ – Analyse, die in Zusammenarbeit mit Forschern der Complutense-Universität Madrid und des vom CSIC abhängigen Nationalen Instituts für Geologie und Bergbau Spaniens, durchgeführt wurde.

Bild Quelle: 20minutos/es