Spanien - Nachrichten - Informationen - News

95.000 Pflegekräfte fehlen

Spanien benötigt mehr als 95.000 Krankenschwestern, um auf das Personal-Niveau seiner europäischen Nachbarn zu kommen.

Um Qualität und Sicherheit der Pflege zu gewährleisten, könnte man diese Zahl sogar noch verdoppeln oder verdreifachen.

Präsident Florentino Pérez (Krankenpflegerat) betonte das in einer Pressekonferenz. Basis für seine Äußerung war das Mißverhältnis von Krankenhauspersonal in Relation zur Anzahl der Patienten. 

In Spanien kommen auf 1.000 Einwohner etwas mehr als „sechs“ Pflegekräfte, während der europäische Durchschnitt bei „acht“ liegt. Belgien kommt gar auf die dreifache Menge.

Spanien rangiert in der EU auf dem siebten Platz von unten gesehen. Die erstplatzierten Länder mit den besten Pflegequoten sind Belgien (1.824 Pflegekräfte pro 100.000 Einwohner, Finnland, Dänemark, Irland und Luxemburg).

Hinter Spanien liegen nur die Slowakei, Italien, Ungarn, Bulgarien, Griechenland und Lettland.

Bild Quelle: cdm archiv