Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Die tödliche Seite der Hitze

Seit 2020 sind in Spanien mehr als 7.000 Menschen den hohen Temperaturen erlegen.

Laut dem jüngsten Bericht des Mortalitätsüberwachungssystems (MoMo) gab es seit Januar 2020 in Spanien 107.473 mehr Todesfälle als normalerweise zu erwarten wären, und davon wurden sage und schreibe 7.377 der Hitze zugeschrieben.

In der ersten Juliwoche sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Experten erklärten jedoch, dass dies nicht unbedingt direkt auf einen Hitzschlag zurückzuführen ist, sondern dass die hohen Temperaturen andere Erkrankungen verschlimmern.

Anzeichen und Symptome eines Hitzschlags

Jeder kann Opfer der extremen Temperaturen werden, aber bestimmte Gruppen sind anfälliger: Menschen über 65 Jahre, Menschen mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen, Nierenversagen oder neurologischen sowie Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen, die verschiedene pharmakologische Behandlungen benötigen.

Hinzu kommen Kinder unter 4 Jahren und natürlich insbesondere Säuglinge…..

…..

Nach Angaben der Spanischen Gesellschaft für Familien- und Allgemeinmedizin sind die häufigsten Warnzeichen Unwohlsein, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krämpfe, Erbrechen und übermäßiges Schwitzen.

Wenn eines dieser Symptome auftritt, ist es ratsam, die Arbeit zu unterbrechen, sich an einem kühlen Ort auszuruhen und viel Wasser zu trinken.

Wenn diese Anzeichen jedoch mit einem Anstieg der Körpertemperatur, starken Kopfschmerzen oder Bewusstlosigkeit einhergehen, könnte dies ein Anzeichen für einen Hitzschlag sein, und es sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Bild Quelle: cdm archiv