Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Andalusien schafft Vermögenssteuer ab

Der Präsident von Andalusien kündigte am Montag während einer Konferenz in Madrid an, dass seine Regierung die Vermögenssteuer abschaffen und den regionalen Teil der persönlichen Einkommenssteuer verringern werde.

Mit anderen Worten, der Regierungsrat werde am Dienstag der sechsten Steuersenkung in Andalusien zustimmen, „mit starken Steuersenkungen, die eng mit der Mittel- und Arbeiterklasse sowie mit kleinen und mittleren Unternehmen verknüpft sind“, erklärte Moreno.

Das Ziel des andalusischen Präsidenten ist es, im nächsten Jahr 360 Millionen Euro „in den Taschen der Andalusier zu behalten, um die Inflation mit ihren ungeheuren Preisanstiegen abzumildern“.

Andalusien soll auf diese Weise zur zweiten autonomen Gemeinschaft „mit weniger Steuern“ innerhalb Spaniens, mutieren.

Bild Quelle: cdm archiv