Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Das teuerste mediterrane Reiseziel 2023

Die Tourismussaison 2023 wird völlig anders verlaufen als dieses Jahr.

Grund – die Auswirkungen der Inflation haben sämtliche  Gewinnprognosen aus den Angeln gehoben.

Die Erhöhung der Kosten aller Dienstleistungen mit einem allgemeinen Durchschnitt von 20% wird die Balearen im nächsten Jahr zum teuersten Reiseziel im Mittelmeerraum machen. Konkurrierende Tourismus Länder wie die die Türkei, Ägypten und Marokko werden ihre Währungen wieder abwerten und bei Griechenland, Italien und Kroatien wird es darauf ankommen, wie ihre Regierungen agieren.

Die Prognosen von Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern und touristischen Arbeitgebern der Inseln sind alles andere als rosig, vor allem weil alle Indikatoren auf einen Anstieg der Kosten aller touristischen Dienstleistungen hindeuten.

Die Bilder eines mit Touristen übersättigten Flughafens in Palma im Juli und August, so die Geschäftsführung der Reiseveranstalter ABTA und DRV, werden sich 2023 nicht wiederholen.

Bild Quelle: ultimahora/es