Gefälschte Banknoten

Obwohl immer mehr Spanier die Bankkarte für ihre täglichen Zahlungen verwenden, ist Bargeld immer noch das bevorzugte Zahlungsmittel.

Eine diese Woche veröffentlichte Studie zeigt, dass fast 70% der Spanier weiterhin Bargeld für ihre üblichen Geschäfte verwenden.

Aus diesem Grund bleibt das „Einschleichen“ durch einen gefälschten Schein eines der größten Probleme beim Bezahlen mit Bargeld. Im Jahr 2021 wurden 56.389 gefälschte Euro-Banknoten entdeckt.

Der 20-Euro-Schein machte 38% aller Fälschungen aus, gefolgt vom 50-Euro-Schein mit 31%.

Die Gesamtsumme der im Jahr 2021 in Spanien entdeckten gefälschten Banknoten belief sich auf 2,15 Millionen Euro.

Bild Quelle: cdm archiv