Spanien Nachrichten

Im Hundehotel zerfleischt

Tragisches Ende eines Urlaubs – Rodrigo und María Eugenia, Tobys Herrchen, ließen ihren Hund für ein paar Wochen im Hundehotel in Medina de Rioseco in der Provinz Valladolid zurück, um Urlaub zu machen.

Dem kleinen Malteser war das Hundehotel nicht unbekannt.

Sein Aufenthalt wurde zu einem Albtraum. Toby stirbt dort, und zwar auf die schlimmste Art und Weise.

Einem Pitbull, der ebenfalls im Hotel wohnte gelang es den Trennzaun zwischen den Aufenthalts-Zellen zu durchbrechen – Er betrat die Zelle des Maltesers und zerfleischte ihn in Sekundenschnelle – Das Paar verklagt nun die Pension.

Der Besitzer des Pitbulls warnte die Verantwortlichen der Hundepension mehrfach vor seinem Hund – „Mein Hund MUSS unbedingt einen Maulkorb tragen!“ – Die Warnung wurde gänzlich ignoriert. …..

….. Diese Fall hat dazu geführt, dass das Gericht in weniger als zwei Tagen beschlossen hat, ein Disziplinarverfahren gegen das Hundehotel in Valladolid einzuleiten.

Darüber hinaus erwarten die Besitzer, dass sie für ihren schmerzhaften Verlust angemessen entschädigt werden.

Wobei das Hundehotel nicht einmal das Geld für den Aufenthalt des Maltesers erstattet hat.

Bild Quelle: lavanguardia/es