Energie-Blackout - "Demo"

Hoteliers aus Benidorm und der Provinz Alicante, vertreten durch Abreca und Fehpa, schlossen sich einem landesweiten „Energie-Blackout“ für 15 Minuten an, um gegen den „astronomischen“ Anstieg der Strompreise in Spanien zu protestieren.

Die Demonstration, bei der Gaststätten in beliebten Touristenzielen am Dienstag, den 8. November, ab 19 Uhr für eine Viertelstunde ihre Tätigkeit einstellten, wurde vom spanischen Hotel- und Restaurantverband einberufen.

Bars und Restaurants in Madrid waren die ersten, die sich für den Protest anmeldeten. Weitere spanische Städte folgten.

„Es ist ein sehr ernstes Problem“, sagte der Präsident des Arbeitgeberverbands und fügte hinzu: „Es ist praktisch unerschwinglich, einen Anstieg der Energiekosten zwischen 300 und 350 % zu bewältigen, den wir seit Monaten erleben und wir haben keine Ahnung, wann er enden wird.“…..

…..Zusammen mit dem höheren Verbrauch der Branche in Benidorm hat dies zu Rechnungen in astronomischer Höhe geführt. Rechnungen von 11.000 Euro und mehr sind Elektroraub.

Die Branche fordert eine Überarbeitung und Modifizierung des Tarifsystems, niedrigere Steuern, sowie die Einführung von Strombürgschaften.

Bild Quelle: Abreca