Spanien Nachrichten

Revolutionäre spanische Batterie

Die EU wählte das Amadeus-Projekt, das eine Batterie zur Speicherung überschüssiger erneuerbarer Energie entwickelt, als beste Innovation 2022 aus.

Ein überragender Erfolg für die Forscher der Polytechnischen Universität Madrid.

Die Batterie, die dieses Team spanischer Wissenschaftler entwickelt hat, speichert die überschüssige Energie, die in Zeiten hoher Sonnen- oder Windproduktion entsteht, als Wärme.

Anschließend wird diese Hitze verwendet, um ein Material auf „Silizium§ Basis zum Glühen zu bringen. Silizium ist eines der häufigsten Mineralien und befindet sich in der Erdkruste. Es wird auf über 1.000 Grad erhitzt.

Das System befindet sich in einem speziellen Container mit nach innen gerichteten Thermophotovoltaik-Paneelen und ist in der Lage,einen Teil der Energie zurückzugewinnen. Anschließend kann diese dann, in Zeiten hoher Nachfrage, universell weitergegeben werden.

Bild Quelle: cdm archiv