Spanien Nachrichten

Spanien - DER "Wasserstofferzeuger" Europas

Das Netz von Gaspipelines und billiger grüner Wasserstoff von der Iberischen Halbinsel, versetzen das Land in eine privilegierte Position für Energieexporte im nächsten Jahrzehnt.

Die Sonne, die die spanischen Küsten erwärmt, ist eine Touristenattraktion für die Bürger Mitteleuropas. Aber sie heizt ja nicht nur das Mittelmeer auf sondern auch entsprechende Sonnenkollektoren.

Und genau diese Tatsache lässt deutschee Geschäftsleute sowie Brüsseler Politiker hoffen. Grüner Wasserstoff, der aus erneuerbaren Energien stammt, hat sich als Energieträger der neuen Energiewende positioniert, er ist die Alternative zu russischem Gas und auch zu Kohle.

Spanien hat Sonne, Wind und Wasser, wenn auch immer weniger. Drei wesentliche Zutaten für die Erzeugung von grünem Wasserstoff. Die Sánchez-Exekutive hat bereits 1.555 Millionen Euro in ein strategisches Projekt zur wirtschaftlichen Sanierung und Transformation (PERTE) bereitgestellt.

Dazu müssen weitere 2.8 Mrd. Euro private Investitionen hinzugefügt werden.

„Wir haben beschlossen, daraus ein Schlüsselprojekt zu machen, bei dem wir den Anschluss nicht verpassen werden“, sagt Javier Brey, Präsident des spanischen Wasserstoffverbands (AeH2).

Bild Quelle: cdm archiv