Spanien - Nachrichten - Informationen - News

Weihnachtsbeleuchtung & Energiesparen

Die weltweite Energiekrise und der Umweltschutz zwingen zur Umsetzung dringender Maßnahmen zur Energieeinsparung und Nachhaltigkeit. Das kommende Weihnachtsfest ist eine Herausforderung für die Verwaltungen, die bereits versuchen, die Beleuchtung und die festliche Straßendekoration zu regeln, die jedoch kaum „0,001 Prozent“ ihrer jährlichen Energierechnung ausmachen.

„Visuelles wie Weihnachtsbäume, die 30 oder 40 Meter hoch sind, verbrauchen die gleiche Menge an Energie wie ein Haushaltsföhn, den wir alle zu Hause haben“, so die Kommunikationsdirektorin eines führenden Unternehmens aus Córdoba für festliche Beleuchtung mit Projekten in der ganzen Welt.

Die Weihnachtsbeleuchtung ist Sache der Kommunen. Allerdings sprechen die regionalen und staatlichen Verwaltungen Empfehlungen für Nachhaltigkeit aus, vor allem in Bezug auf die Dauer der Installationen. In diesem Jahr scheint es eher darum zu gehen, die Beleuchtungen sogar zu verstärken anstatt sie zu vermindern.

„Es scheint ein größeres Bewusstsein dafür zu geben, dass die Weihnachtsbeleuchtung eher eine Investition als eine Ausgabe darstellt, weshalb sich viele Städte dafür entscheiden, diese Investition in die Weihnachtsbeleuchtung zu verstärken.

Sie ist immer noch ein Wirtschaftsmotor für eine Stadt, der sich auf die lokale Wirtschaft, den Tourismus und die Übernachtungen auswirkt.

Bild Quelle: andalusien-aktuell/es