Tote durch "Streptokokken A"

Die Gemeinschaft Madrid hat seit Oktober 16 Fälle von Minderjährigen mit invasiver Krankheit aufgrund von Streptokokken A entdeckt.

Zwei Patienten sind bereits daran verstorben. Nach einer Warnung von Großbritannien wird derzeit untersucht, ob die Häufigkeit dieser Infektionen höher ist als gewöhnlich.

„Streptokokken A“ ist ein weit verbreitetes Bakterium, das normalerweise keine Komplikationen verursacht. Es ruft aber eine Vielzahl von Infektionen hervor, die so häufig sind wie Pharyngitis oder leichte Reizungen, die mit Antibiotika behandelt werden müssen.

Zudem kann es zu ernsteren Infektionen wie „Lungenentzündung“ oder „Scharlach“ führen…..

Bild Quelle: elpais/com