Spanien Nachrichten

382 Personen festgenommen

Im Oktober koordinierte Spanien eine europäischen Zusammenarbeit gegen den Handel mit Schusswaffen, Menschenhandel, illegaler Einwanderung und Drogenhandel in Südosteuropa. Diese führte laut Innenministerium zu 382 Festnahmen und der Einleitung von 130 Ermittlungen.

An der Polizeiaktion, deren Einsatzphase zwischen dem 26. und 29. Oktober mit Unterstützung von Europol durchgeführt wurde, waren fast 16.000 Agenten aus 28 Ländern beteiligt.

Diese Aktion hat zu 74.000 Kontrollen von verdächtigen Personen, der Inspektion von 32.665 Fahrzeugen und zu fast 1.000 Durchsuchungen geführt. Beschlagnahmt wurden 91 Schusswaffen, 15 Handgranaten, 12.250 Munitionspatronen, 304 kg Heroin, 147 kg Cannabis, 5.402 Marihuana und 1,3 kg Kokain.

Die Operation, an der auch europäische und internationale Agenturen wie Eurojust, Frontex und Interpol beteiligt waren, war Teil der Europäischen Multidisziplinären Plattform gegen kriminelle Bedrohungen (EMPACT), die ein koordiniertes Vorgehen der EU-Länder gegen die schwersten internationalen Verbrechen und Bedrohungen initiiert…..

Bild Quelle: 20minutos/es