Spanien Nachrichten

Der “Strand der Deutschen”

Im Gemeindegebiet von Tarifa, in der Nähe von Zahara de los Atunes, erstreckt sich ein etwa 1500 Meter langer und 50 Meter breiter Küstenabschnitt, der hinter seinem kuriosen Namen die verschiedensten Geschichten verbirgt – Genannt wird dieser Küstenabschnitt: „Der Strand der Deutschen“ (Playa de los Alemanes).

Der feine, goldene Sandstrand sowie das kristallklare Wasser machen diesen Ort zu einem echten Juwel, das sich nicht vor den paradiesischen Stränden der Karibik zu verstecken braucht.

Der Strand befindet sich inmitten unberührter Natur, gesäumt von Luxusvillen und ist zudem auch als Strand von „Cabo de Plata“ oder Strand von „Agua en medio“ bekannt.

Eine der bekanntesten Geschichten, welche sich um ihn ranken steht in Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg.

Laut Literatur sowie einigen diversen TV-Dokumentationen hinsichtlich der Bedeutung der Provinz Cádiz im Krieg, war dieser Strand ein Zufluchtsort deutscher Nazis, die vor den Alliierten flohen. …..

….. Die deutschen Soldaten hielten sich dort auf, um in der Nähe von Cabo de Plata Militärschiffe erspähen zu können,wenn diese die Straße von Gibraltar durchqueren sollten.

Nach Kriegsende entschieden sich einige von Ihnen in der Gegend zu bleiben und siedelten sich dort mit ihren Familien an.

Dies führte dazu, dass der Ort den Namen “Strand der Deutschen” erhielt, so eine der Theorien.

Bild Quelle: costadelsol/es