Spanien Nachrichten

Preisgünstigstes Reiseziel Europas

Bist Du auf der Suche nach der günstigsten Städtereise in Europa ?

Laut einer neuen Analyse könnte die südspanische Stadt Granada die beste Wahl sein.

Die Kosten sind für die meisten potenziellen Urlauber ein wesentlicher Faktor. Glücklicherweise hat die Reisewebsite Omio die besten Reiseziele in Europa für Reisende mit kleinem Budget zusammengestellt.

Der Reisevergleich hat die 100 beliebtesten Reiseziele in Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Spanien ausgewählt.

Anschließend wurden die Städte nach der Anzahl der kostenlosen Attraktionen, der Erschwinglichkeit des Nahverkehrs und den Preisen für Speisen und Getränke eingestuft. Außerdem wurden die Kosten für Stadtrundfahrten und die Anzahl der öffentlichen Trinkbrunnen untersucht.

Welche Stadt in Europa lässt sich am günstigsten bereisen ?

Laut Omio ist die südspanische Stadt Granada das günstigste europäische Reiseziel. Die andalusische Stadt bietet Dutzende von kostenlosen Aktivitäten – 112 um genau zu sein. Dazu gehören 10 kostenlose Museen.

Omio hat herausgefunden, dass Granadas Sightseeing-Touren zu den günstigsten in Europa gehören und etwa 6 € kosten. Ein Abend in der Stadt ist ein Schnäppchen, mit 86 Bars und Nachtclubs in denen ein Bier etwas mehr als 2 € kostet…..

Bild Quelle: euronews/com

…..

Die Studie ergab zudem auch, dass es in Granada 1.011 kostenlose WLAN-Spots und 143 öffentliche Trinkbrunnen gibt. Ein reguläres Busticket ist mit 1,40 € eines der günstigsten in Europa.

Die Omio-Studie stuft Lausanne am Ufer des Genfersees als teuerstes Reiseziel ein. Die Schweizer Stadt hat nur 24 kostenlose Aktivitäten und ein kostenloses Museum. Das Essen und Trinken gehörten in dieser Stadt zum Teuersten. Ein Bier kostete über 8 €.

Bern und Winterthur, ebenfalls in der Schweiz, landeten neben Lausanne auf den letzten drei Plätzen.