Spanien Nachrichten

Spanien erwartet neue Tourismus-Rekorde in 2024

Madrid und Málaga werden voraussichtlich die beiden spanischen Städte sein, in denen die Zahl der internationalen Touristen im Jahr 2024 im Vergleich zu 2019, also vor der Pandemie, am stärksten zunehmen wird.

Man rechnet mit bis zu 25 % hinsichtlich der Hauptstadt Madrid und in etwa um die 30 % bezüglich der Region „Costa del Sol“.

Dies ist eine der wichtigsten Schlussfolgerungen der Präsidentin und Geschäftsführerin des World Travel and Tourism Council (WTTC), Julia Simpson.

Spanien wird im ersten Halbjahr dieses Jahres 19 % mehr Touristen im Vergleich zu den Zahlen von 2019 empfangen – ein klares Beispiel dafür, dass 2024 ein Jahr des touristischen Wachstums und damit auch
der wirtschaftlichen Konsolidierung sein wird, wie die Leiterin des Forums für Reise- und Tourismus erklärte.

Luxustouristen gehören zu den am schnellsten wachsenden Profilen in Spanien – Laut Simpson ist das Einkommen dieser Besucher seit dem letzten Jahr wieder erheblich angestiegen. …..

….. Auch wenn es sich beim Spanientourismus bezüglich „internationaler Ankünfte“ um die Nummer „2“ in Europa handelt, so sieht sich das Land doch einem zunehmenden
internationalen Wettbewerb ausgesetzt.

Viele neue Akteure haben die Tourismusbühne betreten und  investieren derzeit enorme Summen, um alle Arten von Touristen anzulocken – So Simpson abschließend.

Bild Quelle: hosteltur/es