Spanien Nachrichten

Alicante vom spanischen Staat betrogen

Ein kürzlicher Protest in Alicante hat die Tatsache ans Licht gebracht, dass die Provinz an der Costa Blanca weniger öffentliche Investitionen erhält als jeder andere Teil Spaniens.

Und das, obwohl sie den fünftgrößten Beitrag zum BIP leistet. Es scheint so, dass die Stimmen nun gehört werden.

Der Protest in der Stadt war nicht zu übersehen. Über 2.000 Alicantinos demonstrierten auf der Plaza de la Montañeta gegen die anhaltende Unterfinanzierung der Provinz.

Die Demonstranten forderten die nationale Regierung auf, die Zuweisungen von Alicante im allgemeinen Staatshaushalt zu erhöhen. Sie trugen Plakate mit der Aufschrift „ Se acabo, Alicante se merece más “ (Das reicht, Alicante verdient etwas Besseres).

Es ist nicht der erste Protest dieser Art in Alicante und es wird auch nicht der letzte sein.

Das zweite Jahr in Folge liegt die Provinz Costa Blanca bei den öffentlichen Investitionen pro Einwohner – in Alicante, bei mageren 85 € pro Person – und somit auf dem letzten Platz. Es wurde als das „geringste Budget in der Geschichte von Alicante“ bezeichnet.

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass 65 Prozent der Einwohner von Alicante davon überzeugt sind, dass ihre Provinz weniger staatliche Investitionen erhält als die Nachbarländer Valencia und Castellón…..

Bild Quelle: thelocal/es