Spanien Nachrichten

Carrefour stellt den Verkauf von "PepsiCo" Produkten ein

Die Carrefour-Supermärkte in Spanien, Frankreich, Italien und Belgien werden keine Produkte des multinationalen US-Konzerns PepsiCo, zu dessen Marken Pepsi, Lay’s und 7Up gehören, mehr verkaufen.

Das Carrefour Management ist sich sicher, dass „PepsiCo“ völlig „inakzeptable Preiserhöhungen“ vorgenommen hat.

Das französische Unternehmen hat damit begonnen, diesbezüglich erklärende Plakate in den Regalen seiner Läden anzubringen.

„Wir verkaufen diese Marke aufgrund inakzeptabler Preiserhöhungen nicht mehr“, heißt es dort, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

Carrefour hat vorerst nicht geklärt, ob die Produkte, die jetzt im Verkauf sind, zurückgezogen oder einfach nur nicht mehr nachgeliefert werden, wenn sie ausverkauft sind.

 

Bild Quelle: abc/es