Spanien Nachrichten

Drohnen für die Landwirtschaft

Neue Technologien bieten nun auch der Landwirtschaft neue Werkzeuge, um eine effizientere Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Nutzflächen zu gewährleisten.

Eine der Neuesten sind Drohnen. Und dank dieser unbemannten Fluggeräte und der darin integrierten Sensoren ist es möglich, Felder/Pflanzen usw. effizient und ohne enorm viel physische Arbeit, zu kontrollieren bzw. zu überwachen.

„Drohnen bieten uns die Möglichkeit, Pflanzen-Krankheiten sowie die durch einen Schädling verursachten Schäden frühzeitig zu erkennen – So können wir dementsprechend noch rechtzeitig handeln – So David Ruiz, Betriebsleiter von Utiltech.

Zur Zeit gibt es bereits etliche Unternehmen und auch Landwirte und Viehzüchter, welche sich für die Steuerung von Drohnen qualifiziert haben.

Diese Drohnen setzen sie mittlerweile sogar hinsichtlich der Anwendung von Pflanzenschutzmittel und -behandlungen auf sehr präzise Weise ein. …..

….. „Man kann sogar einzelne Reben, Oliven- Mandelbäume, selbst eine einzelne Pistazie lässt sich mithilfe der Geolokalisierung im Detail untersuchen“, betont Ruiz.

Allerdings muss man über eine spezifische und genehmigte Schulung verfügen – Aus diesem Grund und angesichts der wachsenden Nachfrage führen einige Unternehmen spezielle Kurse durch.

Dies ist der Fall bei der Genossenschaft Montes Norte, die am 4. März mit der Drohnensteuerung, landwirtschaftlicher Fernerkundung und landwirtschaftlicher Input-Applikatoren, beginnen wird.

Bild Quelle: cadenaser/es