Spanien Nachrichten

Durchschnitts Gehalt - Spanien

Obwohl die Gehälter hauptsächlich von der Art des Jobs und der Branche abhängen, gibt es große Unterschiede innerhalb der 17 autonomen Regionen Spaniens.

Die neuesten Zahlen der spanischen Regierung zeigen, dass die Spanier im Jahr 2021 ein durchschnittliches Bruttogehalt von 1.751 Euro pro Monat verdienten, etwa 6,6 Prozent mehr als der Vorjahresdurchschnitt und das ist ein historischer Höchststand.

Die drastische Inflation hat in diesem Jahr zu einem enormen Kaufkraftverlust geführt. Um dem entgegenzuwirken, hat die spanische Regierung den Mindestlohn von 965 Euro auf 1.000 Euro angehoben.

Eine Studie des Adecco Group Institute analysierte die Gehälter in Spanien und zeigte, dass im Jahr 2021 fünf der autonomen Gemeinschaften Spaniens ein Durchschnittsgehalt haben, das über dem nationalen Durchschnitt liegt.

Der Studie zufolge sind die Berufe mit den höchsten Jahresgehältern diejenigen, die in den Bereichen Stromversorgung, Finanzen und Kommunikation angesiedelt sind.

 Nur in fünf der 17 autonomen Regionen Spaniens lagen die Durchschnittsgehälter über dem Landesdurchschnitt.

Madrid

Es überrascht nicht, dass die Region mit dem höchsten Durchschnittsgehalt die Gemeinschaft Madrid ist, mit einem Durchschnitt von 2 077 €/Monat. Auch wenn diese Gehälter im Vergleich zu weiten Teilen Spaniens hoch sind, so gelten sie doch als niedrig für Europa und als zu gering im Vergleich zu den durchschnittlichen monatlichen Mietpreisen in der Hauptstadt, die bei rund 848 € pro Monat liegen.

Baskenland

An zweiter Stelle steht die nördliche Region des Baskenlandes. Hier verdienten die Menschen im Durchschnitt 2.051 € im Monat. Viele Menschen im Baskenland sind in der Industrie und im Ingenieurwesen beschäftigt…..

Bild Quelle: thelocal/es

…..

Kanarische Inseln

In den letzten zwei Jahren waren die Kanarischen Inseln die Region mit dem niedrigsten Durchschnittsgehalt (1.416 €/Monat), knapp hinter der Extremadura, wo das Durchschnittsgehalt 1.418 €/Monat betrug.
Zwischen dem höchsten Durchschnittsgehalt (Madrid) und dem niedrigsten (Kanarische Inseln) klafft eine Lücke von 661 €/Monat (7.932 €/Jahr).

Mit anderen Worten, ein Durchschnittsverdiener aus Madrid verdient im Durchschnitt 47 Prozent mehr als einer der auf den Kanarischen Inseln lebt und arbeitet.