Enorme Gewinne - "Banken" - "Energieunternehmen"

Die sechs größten Finanzinstitute in Spanien – CaixaBank, Banco Santander, BBVA, Banco Sabadell, Bankinter und Unicaja – meldeten unglaubliche 16 Milliarden Euro Gewinn.

Ebenso meldeten die Energieunternehmen (Repsol, Endesa, Naturgy, Cepsa und Iberdrola) Gewinne von 9,5 Milliarden in den ersten neun Monaten des Jahres. Das ist eine Steigerung von 52 % gegenüber 2021.

Mit einer möglichen Rezession am Horizont und einer Inflation, die in diesem Sommer nie dagewesene Zahlen erreicht, spürt der Durchschnittsverbraucher die Not, wenn es um Energiekosten, Kraftstoff und sogar Lebensmittel geht.

Die großen Unternehmen hingegen profitieren vom instabilen Markt, der unter anderem durch den Krieg in der Ukraine entstanden ist.

…..Die spanische Regierung plant deshalb Steuern, hinsichtlich Banken und Stromunternehmen die von der Finanzkrise profitieren, zu erheben.

Bild Quelle: cdm archiv