Spanien Nachrichten

Japanischer Konzern "Bridgestone" benötigt mehr Spielraum

Der japanische multinationale Konzern Bridgestone wird im Laufe des Jahres 2024 in 4 Werken in Spanien ein Employment Regulation File (ERTE) anwenden.

In einer Pressekonferenz weist das Unternehmen auf die Notwendigkeit hin, hinsichtlich Personal-Reduzierung freie Hand haben zu müssen – Sofern sich die momentane wirtschaftliche Situation sich nicht erheblich verbessert sehe man sich gezwungen etliche Entlassungen vorzunehmen.

Das beträfe z.B die 890 Beschäftigten in der Fabrik in Basauri (Vizcaya). Diese wird zudem zwischen Dezember 2023 bis Oktober 2024 für 75 Tage geschlossen werden.

Das Werk in Burgos, in dem 1.455 Mitarbeiter beschäftigt sind, wird für 19 Tage geschlossen.

Das Werk Puente San Miguel in Kantabrien, das 426 Mitarbeiter beschäftigt, wird für 117 Tage geschlossen. …..

….. Im Falle des Biskaya-Werks in Usansolo gilt die Maßnahme für 56 Tage, zwischen Dezember 2023 bis September 2024, und betrifft eine Belegschaft von 43 Personen.

Bild Quelle: vozpopuli/es