Spanien Nachrichten

„Russischer Lidl“ eröffnet wieder

Die Supermarktkette „Mere“, im Volksmund als russischer Lidl bekannt, kehrt nach Spanien zurück und eröffnet zwei Filialen in der Provinz Castellón.

Der Ausbruch des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine im Jahr 2022 führte zur Schließung zahlreicher dieser Läden.

Der neue Expansionsversuch der Kette beinhaltet in Kürze in den beiden Städten Castellón, Almassora sowie in Vall d’Uixó, neue Supermärkte zu eröffnen.

Auf kommerzieller Ebene basiert das Geschäftsmodell auf aggressive Rabatte.

Es werden Verbraucherpreise angeboten, welche “10 oder 20 % günstiger sind als die der direkten Wettbewerber”. …..

….. „Mere“ gehört zum Unternehmenskonglomerat Torgservis und ist in Russland unter dem Markennamen Svetofor (Ampel auf Russisch) mit Sitz in der sibirischen Stadt Krasnojarsk tätig.

Die Marke wurde 2017 bei der Europäischen Union registriert und war seitdem bis zum Ausbruch des Krieges in der Ukraine in Ländern wie Griechenland, Österreich, Litauen, Deutschland,
Weißrussland, Polen und Italien präsent.

Bild Quelle: elperiodico/es