Spanien Nachrichten

Weniger Geld für Weihnachtsgeschenke

Hochsaison im Einzelhandel, wie der Black Friday oder die Weihnachtsfeiertage, sind mit einer komplexen Situation konfrontiert, die vor allem von sozioökonomischen Unsicherheiten geprägt ist.

Das veröffentlichte Packlink, ein führendes Unternehmen für Online-Logistiklösungen, und Retails Economics, ein Beratungsunternehmen für Wirtschaftsforschung.

Der Bericht analysiert die Verkaufsleistung im aktuellen wirtschaftlichen Kontext und kombiniert die Ergebnisse von mehr als 8.000 Befragten unter Benutzern und Einzelhändlern aus 8 verschiedenen Ländern (darunter Spanien, Deutschland, Frankreich, Italien und das Vereinigte Königreich).

Laut dieser neuesten Studie werden Spanier ihre Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr um 14 % im Vergleich zum Vorjahr reduzieren. Das entspricht etwa 900 Millionen Euro weniger als im Jahr 2021.

In diesem Sinne wird Spanien auf europäischer Ebene eines der Länder sein, das seine Ausgaben am stärksten reduzieren wird, nach Großbritannien ( 22 %) und vor Italien (12,3 %), Frankreich (11,5 %) und Deutschland (9,4 %).

Bild Quelle: cdm archiv