Spanien Nachrichten

Plakat der Karwoche - Jesus Christus - Beitragsbild

Kontroverse um das Plakat der Karwoche in Sevilla – Das Design hat in den sozialen Netzwerken für Aufsehen gesorgt, weil der Künstler Jesus Christus neu interpretiert hat.

Am vergangenen Samstag fand die Präsentation des Plakats der Karwoche in Sevilla statt – Der Maler Salustiano García hat es kreiert.

Die Illustration, auf der Jesus zu sehen sein sollte, stellt Horacio, den Sohn des Künstlers dar.

Nach der Veröffentlichung wimmelte es in den sozialen Netzwerken von Kommentaren.

Viele der auf diesen Plattformen veröffentlichten Nachrichten kritisierten die Art und Weise, wie García das Semana Santa Plakat gestaltete – Andere witzelten, und einige wagten den Vergleich mit Prominenten.

Der Maler erklärte während der Plakatpräsentation, dass er zunächst vor hatte das übliche traditionelle Bild von Jesus Christus anzufertigen.

Letztlich verwarf er diese Idee und beschloss, seinen Sohn als Inspiration zu nutzen. Sein Ziel war „Reinheit“ widerzuspiegeln – Allerdings hatte die Illustration von Salustiano García nicht die gewünschte Wirkung. …..

….. Tausende kritisierten das Bild – „Ich kann das Plakat nicht weiter kommentieren, weil sie mein Konto gesperrt haben – . „Dies ist weder meine Karwoche – noch mein repräsentiertes Sevilla“, schrieb ein junger Mann in den sozialen Netzwerken.

Er war nicht der Einzige, der sich gegen das Plakat geäußert hat.

„Auf der einen Seite gefällt es mir, auf der anderen bin ich einfach nur entsetzt“, sagte eine andere Person auf derselben Plattform.

Es gab jedoch nicht nur negatives Feedback. Einige Leute haben versucht, nach Ähnlichkeiten mit Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu suchen.

Kontrovers bleibt das Karwochenplakat von D. Garcia aber allemal.

Bild Quelle: diariosur/es